Seltene Erkrankungen aus der Neurologie

An der Charité – Universitätsmedizin Berlin gibt es mehrere Expertinnen und Experten für seltene Erkrankungen, unter anderem auch im Fachbereich Neurologie (Erkrankungen des Zentralnervensystems).

Sie befinden sich hier:

Seltene Erkrankungen in der Neurologie

Die meisten seltenen Erkrankungen des Nervensystems sind angeboren und haben eine genetische Ursache. Diese können sich bereits im frühen Kindesalter manifestieren.

In der Neurologie der Berliner Charité gibt es eine Expertise für mehrere dieser seltenen Nervenerkrankungen.

Neurologie (Kinder und Jugendliche)

Medizinische Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für seltene Erkrankungen aus dem Fachbereich pädiatrische Neurologie:

Arthrogryposis multiplex congenita

Hirnfehlbildungen

Prof. Dr. Angela M. Kaindl

Fachärztin für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neuropädiatrie - Leitung SPZ und Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neurologie

WPE_3154_small_1.jpg

Mikrozephalus

Prof. Dr. Angela M. Kaindl

Fachärztin für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neuropädiatrie - Leitung SPZ und Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neurologie

WPE_3154_small_1.jpg

Neuromuskuläre Erkrankungen

Prof. Dr. Angela M. Kaindl

Fachärztin für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neuropädiatrie - Leitung SPZ und Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neurologie

WPE_3154_small_1.jpg

Pseudotumor cerebri/Intrakranielle Hypertension

Prof. Dr. Angela M. Kaindl

Fachärztin für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neuropädiatrie - Leitung SPZ und Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neurologie

WPE_3154_small_1.jpg

Selektive dorsale Rhizotomie bei spastischen Bewegungsstörungen